Mittwoch, 11. Dezember 2013

Vorsorgetermin und Wehen 35+3

Diese Wehen ärgern mich seit ein paar Tagen. Letzte Nacht wurde ich von ihnen sehr unsanft geweckt. Heute Morgen wiederholte sich das Spiel nochmals und als ich auf dem Weg zu dem Vorsorgetermin meiner Frauenärztin war, setzten plötzlich während der Autofahrt Wehen ein. Schlecht wenn man zu dieser Zeit im altbekannten Mittagsstau steht. Es war schrecklich. Ich hatte Schmerzen und wollte nur noch ankommen. Ich suchte einen Parkplatz und suchte und suchte. Zwei Plätze wurden wir direkt vor der Nase weggeschnappt. In diesem Moment wünschte ich mir wahrlich einen Behindertenausweis um irgendwo endlich parken zu dürfen. Mitten in der Innenstadt einen Parkplatz zu finden ist immer eine Tortur. Das Parkhaus ist generell ab 8:30 Uhr komplett besetzt und so muss man ewig die Seitenstraßen im Kreis abfahren. Irgendwann saß ich dann aber endlich bei meiner Ärztin im Wartezimmer.
Es wurde CTG gemacht. Alles unauffällig und nur eine sichtbare Wehe am Ende des Ausdruckes. Die Herztöne lagen zwischen 120 und 135 - unsere Leyla verschlief die komplette Zeit. Ansonsten ist soweit alles gleich geblieben.  Der Muttermund ist weiterhin ca. 1 cm geöffnet. Die Durchblutung zu Leyla ist gut, aber die Versorgung durch die verkalkte Plazenta ist recht schlecht. Leyla wiegt mittlerweile ca 2100 Gramm auf 46 cm. Sie ist sehr leicht. Man muss nun beobachten wie sie sich weiter entwickelt, deshalb habe ich bereits nächste Woche wieder einen Vorsorgetermin. Auf Grund der Wehen bin ich mir nicht sicher, ob wir es bis dahin überhaupt packen. Aber ich hoffe es natürlich. Meine Prinzessin soll ja kein Frühchen werden und noch bis zum 22.12. (37+0 SSW) durchhalten.

Alisha, Jemie und Leyla - ich liebe euch über alles meine wunderhübschen Mäuse  

Kommentare:

  1. Hallo Chanel,
    war deine FÄ so gar nicht beunruhigt ob der stark verkalkte Plazenta? In Kombination mit dem wenigen Gewicht würde ich das lieber nochmal checken lassen, nicht, dass die Kleine unterversorgt ist und etwas passiert :(
    Ich möchte hier keine Pferde scheu machen, aber ich mach mir da ein wenig Sorgen um euch... zumal du ja auch öfters Wehen hast, der Körper wird schon wissen, warum ;) Wünsche euch alles Gute und dass ihr die Kleine bald gesund und munter in den Händen halten könnt!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Leserin,

    meine Leyla wird durch die verkalkte Plazenta nicht gut versorgt, aber man muss nun eben abwägen was besser für das Kind ist. Es ist aktuell besser für die Entwicklung sie noch möglichst lange im Bauch zu lassen, bevor man sie nun als Frühchen holen würde. Noch nimmt sie immerhin ein wenig im Mutterleib zu. Um das genau zu überwachen habe ich nächste Woche bereits den nächsten Termin. Die Durchblutung zu ihr ist bislang einwandfrei.
    Wir sind sicherlich in guten Händen und in maximal 21 Tagen ist meine Maus dann auf der Welt :).
    Vielen lieben Dank für deine Nachricht und deine mitfühlenden Worte. Ich halte dich natürlich auf dem Laufenden!

    Ganz liebe Grüße
    Chanel

    AntwortenLöschen