Sonntag, 20. April 2014

Leylas erstes Osterfest (15 Wochen + 6 Tage alt)


Frohe Ostern ihr Lieben :)! Auch wir haben natürlich diesen schöne Tag zu Dritt genossen. Leylas erstes Osterfest - es ist schon etwas besonderes. Wie viel ein Kind in einem Jahr erlebt und was sie alles noch bis zu ihrem ersten Geburtstag erleben wird. Mein Mädchen wird erwachsen :D.


Hefezopf backen mit der Prinzessin am Ostermorgen


Heute wurde die kleine Maus für ihre Verhältnisse besonders früh wach. Um 7 Uhr weckte sie mich "sanft" und batschte mir mit ihrem Händchen mehrmals auf die Backe :D. Ein schlaues Mädchen.. hoffentlich weckt sie mich später nicht so, wenn sie noch mehr Kraft in den Armen hat. Sobald sie Kussis machen und etwas Krabbeln kann, bringe ich ihr bei, mich mit einem Kussi am Morgen zu wecken ;). Nachdem wir unser morgendliches Programm abgeschlossen hatten, backten wir einen Hefezopf - bzw. ich nenne es Hefebrot. Leyla hat mir keine Zeit gegeben einen schönen Zopf zu formen, so klatschte ich den Teig auf das Backblech und raus kam ein richtig leckerer Hefezopf in einer seltsamen Brotform.

Wer es eventuell nachbacken möchte, hier ist das Rezept für den Hefezopf:

Zutaten
300 g Milch
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 g Butter
20 g Öl
Ei(er)
1/2 Würfel Hefe
600 g Mehl
auf Wunsch 1 EL Hagelzucker oder Mandeln

Zubereitung 
Die Milch mit Zucker, Vanillezucker, Butter, Öl und einem Ei vermischen und leicht erwärmen. Die Hefe darin auflösen, das Mehl dazu geben und einen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazu geben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist
Den Teig in 3 gleiche Teile teilen und einen Zopf flechten, das geht am besten, wenn man aus der Mitte zu den beiden Enden flechtet, der Zopf wird dann schön gleichmäßig. Bei 50 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten gehen lassen.
Das zweite Ei verquirlen, den Zopf damit einpinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Bei 190 Grad Ober-/Unterhitze 22-25 Minuten backen. 


Unser erstes Ostern zu Dritt


Wir verbrachten Ostern Zuhause. Da unsere Familien an die 100 km entfernt wohnen und Leyla weiterhin Probleme mit den Zähnen hat und ich noch etwas erkältet bin, feierten wir lieber im trauten Heim. Diese langen Fahrten tue ich mir nur ungern an. Zumal die nächsten Wochen genügend Fahrten und Action wegen Kommunion, Geburtstagen und Taufe ansteht.


Gegen Nachmittag kamen Oma und Opa und statteten einen kleinen Besuch ab. Im Vergleich zum letzten Mal blühte die Kleine wahrlich auf und lachte mit dem Opa um die Wette. Nun weiß ich auch, von wem ich dieses Quatsch-machen vererbt bekommen habe :D. Er hat genau die gleichen Sachen, die ich auch täglich mache, gemacht

Zu Mittag kochte ich Rindsrouladen mit Klößen und Rotkraut. Hat klasse geschmeckt und die kleine Maus hat super mitgekocht.

Nicht so wie gestern als wir unseren ersten Babybrei kochten und einfroren. Bis ich mit dem Brei unter Berücksichtung von Fläschchen, Wickeln, Kind in den Schlaf wiegen und so weiter fertig war, vergingen 3 Stunden. Und dann resultierten aus den 3 Stunden "Küchenarbeit" nur 9 Portionen. Das nächste Mal werde ich auf alle Fälle mehr Gemüse kaufen. Ich hatte Pastinakenbrei und Karottenbrei gemacht. Aus 500 Gramm Pastinaken entstanden 4 Portionen und aus 1 kg Karotten 5 Portionen. Ich füllte die Breie in Gefrierschalen von Nuby ab, ließ sie verschlossen in der Dose auskühlen und packte sie sodann in den Gefrierschrank. Toll, dass man selbstgemachten Babybrei einfrieren kann. Ich hatte zuerst Gefrierschalen von Babymoov bestellt, aber die gehen wieder Retoure - von 6 Schalen, gehen bei 3 nicht die Deckel zu. Für mich sind sie somit unbrauchbar. Bei Nuby geht alles einfach zu und auch wieder auf. Die sind top. Mir war auch wichtig, dass man die Breie nicht nur in den Schalen einfrieren, sondern auch beispielsweise in der Mikrowelle wieder erwärmen kann. Dies ist bei den Nuby Dosen der Fall. 6 Stück kosten 5,99 € bei Amazon.

Natürlich konnten wir es nicht sein lassen und auch wenn die Maus noch so klein ist, bekam sie Ostergeschenke. Es gab einen Schnuller-Hasen, welchen sie heute nicht mehr losgelassen hat und ihr erstes Babygeschirr, beides von Haba, und sodann noch ihr erstes Kindertelefon. Dieses Leuchtet und macht Geräusche, wenn man auf die Tasten drückt. Sie mag ja alles was Musik macht.

 

Bezüglich der Musik haben wir seit zwei Tagen Probleme. Leylas Sterntaler Spieluhr ist kaputt gegangen. Natürlich muss so etwas passieren, wenn Wochenende und Feiertage aufeinander fallen. Sie spielt einfach kein "Lalelu" mehr ab. Das Problem hierbei ist, dass ich es der Maus angewöhnt hatte, mit dieser Musik tagsüber im Nu (wenn auch nur für wenige Minuten) einzuschlafen. Jetzt kann sie nicht mehr ohne ihre Spieluhr einschlafen..

Freitag Abend schrieb ich im Schwangerschaftsforum und fragte nach, ob man in einem Drogeriemarkt - dm oder Rossmann eine Spieluhr mit Lalelu bekommt. Beim dm gibt es nur eine Melodie "Schlaf Kindlein schlaf" und bei Rossmann sollte es eine blaue mit "Lalelu" geben. So packte ich die Prinzessin gestern frühzeitig ein und wir schauten im Rossmann nach der Spieluhr.. die pinken Spieluhren waren da - aber mit einer anderen Musik und die blaue mit "Lalelu" war vergriffen. Wenige Meter entdeckte ich dann aber ein Mobile mit Lalelu und packte es sofort ein. Zuhause angekommen fiel mir aber sofort auf, dass dieses Lalelu ganz anders als das von Sterntaler ist und auch wenn Leyla das Mobile ganz klasse findet, einschlafen kann sie damit nicht. Wäre ein Babymarkt in meiner unmittelbaren Nähe, wäre ich dorthin gefahren. Ebay Kleinanzeigen brachte bei meiner Suche auch keinen Erfolg. Letztendlich habe ich nun eine neue Sterntaler Spieluhr bestellt und diese würde am Mittwoch geliefert werden - also noch 2 Tage mit "ohne Schlaf" aushalten und dann müsste es wieder okay sein.

Mein Mann hatte noch scherzeshalber gesagt, ich solle einfach ein Xylophon kaufen und der Maus Lalelu darauf vorspielen. Ich war von der Idee so begeistert, dass ich 13 Minuten später ein Xylophon bei ebay für 1,50€ ersteigerte :D. Leyla wird es gefallen, ob wir Eltern auf Dauer dieses Musikinstrument mögen werden - nunja, ich habe es uns selbst eingebrockt ;).

Mini-Fotoshooting durch www.kinderschritte.com


Vor etwa 1 1/2 Wochen hatten Leyla und ich ein kleines Fotoshooting von 15 Minuten. Es war eine Fotoaktion von www.kinderschritte.com. Jedes Jahr findet diese Aktion statt und es können Bilder vom Kind gemacht werden. Es gibt auch immer ein "Standard-Bild". Aus diesen Bildern kann man sodann nach ein paar Jahren und teilgenommenen Aktionen eine Zeitgalerie machen und man sieht genau wie sich das Kind Jahr für Jahr verändert hat. Ich finde das eine schöne Sache. Das Shooting an sich hat 5 € gekostet und ein Bild erhält man als Download geschenkt. Die restlichen Bilder kann man auf Wunsch bearbeitet kaufen. Wir hatten die Qual der Wahl bei so vielen tollen Bildern und entschieden uns für 21 Fotos in jeweils 3 Bearbeitungen (Farbe, Sepia und Schwarz/Weiß). Die 21 Fotos kosten mit dem aktuellen Gutscheincode etwa 90 €. Für so viele Fotos würde man bei einem normalen Fotografen im Studio um einiges mehr zahlen. Wer auch Lust auf solch ein Minifotoshooting hat, sollte einfach auf www.kinderschritte.com gehen. Hier stehen dieses Jahr noch in ganz Deutschland verteilt mehrere Foto-Termine an. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall. Und ich bin überglücklich auch endlich mal Fotos mit meiner Maus zusammen zu haben :).

Ich wünsche euch wunderschöne Osterfesttage und man liest sich bald wieder :*
Mir liegen noch so viele Themen auf der Zunge, aber dann lest ihr noch Morgen bei meinen langen Texten :D

Kommentare:

  1. super Fotografentipp!! Danke! Termin vereinbart mit der Tochter ... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    Ich kann zum einfrieren von brei oder muttermilch nur das avent aufbewahrungssytem empfehlen, die gibts in 180 ml und 220 ml. mein sohn hat bis er 15 monate alt war daraus essen können, im notfall hat man auch in dem alter noch was eingefrohren :-)
    Teste es mal.

    Lg keikins

    AntwortenLöschen